Archiv 2005/06 Archiv 2007/08 Archiv 2009/10 Archiv 2011/12 Archiv 2013/14 Archiv 2015/16 Archiv 2017/18 Willkommen Aktuelle Veranstaltungen Archiv Mitglied werden Befreundete Organisationen Menu
Bücherfreunde Schwamendingen


Archiv 2011/12
Druckversion (pdf)Druckversion (pdf)
 a

Das Bücherjahr 2012


Die Winterthurer Buchhändlerin Daniela Binder ist zum dritten Mal bei
uns zu Gast und stellt aus der Vielfalt neuer Bücher ihre persönliche
Auswahl vor. Während des Pausenapéros steht unseren Gästen das
Medienangebot der Pestalozzi-Bibliothek zur Ausleihe bereit. Bringen
Sie Ihren Benutzerausweis mit oder schenken Sie sich bei dieser
Gelegenheit eine Jahresmitgliedschaft. Donnerstag, 22. November,
19.30 Uhr, in der Pestalozzi-Bibliothek Schwamendingen. Eintritt
Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.






Archiv 2011/12
Druckversion (pdf)Druckversion (pdf)
 a

Silvio Huonder liest aus seinem neuesten Kriminalroman «Die Dunkelheit in den Bergen»


Ein hochspannender historischer Kriminalfall, in dem finstere Gestalten mit einer schaurig-schönen Landschaft verschmelzen. Anarchie ist in Graubünden im 19. Jahrhundert an der Tagesordnung. Deserteure, Diebe und Bettler streifen plündernd durch die Berge. 1821 geschieht in der Mühle bei Bonaduz ein brutaler fünffacher Mord. Der Verhörrichter Baron Johann Heinrich von Mont begibt sich mit zwei heimgekehrten Söldnern auf die Spur des Verbrechens. Die Detektivarbeit in den abgelegenen Tälern ist beschwerlich. Dennoch gelingt es von Mont, mehrere Verdächtige aufzuspüren und vor das Kriminalgericht in Chur zu bringen. Silvio Huonder erzählt virtuos und temporeich einen packenden Schauerroman, den man nicht mehr aus der Hand legen kann.
Donnerstag, 20. September 2012, 20.00 Uhr, Pestalozzi Bibliothek Schwamendingen, Winterthurerstr. 531. Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.






Archiv 2011/12
Druckversion (pdf)Druckversion (pdf)
 a

Michèle Minelli liest aus ihrem Roman «Die Ruhelosen»


Die opulente europäische Familiensaga folgt über acht Generationen hinweg drei starken Erzählfäden, die sich alle im Laufe der Zeit auf den Fluchtpunkt Schweiz zubewegen. Sie reichen bis ins Jahr 1859 zurück, und ihre verschlungenen Wege führen u.a. in die Donaumonarchie Oesterreich-Ungarn und nach Italien, bis sie sich in Zürich vereinigen, wo die 1968 geborene Ornithologin Aude Malka Esmeralda Senigaglia sich eines Tages daran macht, die Geschichte ihrer Familie zu erforschen. Mit viel Fantasie und Sprachkraft beschreibt Michèle Minelli die Migrationsgeschichten der Vorfahren ihrer Protagonistin, die als Friseure, Maskenbildner, Musiker und Krämer ihr Leben verdienten.
Donnerstag, 14. Juni 2012, 20 Uhr, Pestalozzi Bibliothek Schwamendingen, Winterthurerstr. 531. Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.






Archiv 2011/12
Druckversion (pdf)Druckversion (pdf)
 a

«Mueterland» – ein literarisch-musikalisches Soloprogramm mit dem Liedermacher und Geschichtenschreiber Tinu Heiniger.


Seit mehr als drei Jahrzehnten ist der gebürtige Emmentaler mit seinen Liedern und Geschichten unterwegs, bereit, alles zu geben, was er hat: seine tiefe Liebe zur Heimat, seine Melancholie, seine Lust, seinen Spass, seinen Spott, seine Nachdenklichkeit.
Tinu Heiniger liest aus «Mueterland» und singt seine schönsten Lieder, z.B «Stärne», aber bestimmt auch sein beliebtestes «Lied vo de Bärge».
Donnerstag, 19. April 2012, 20 Uhr, Cafeteria des Kirchgemeindehauses Schwamendingen, im Anschluss an die Generalversammlung des Vereins Schwamendinger Bücherfreunde (Beginn der GV: 19.30 Uhr). Eintritt frei.





  Fotografie: Martin Albisetti



Archiv 2011/12
Druckversion (pdf)Druckversion (pdf)
 a

«Endstation Eismeer» – Stefan Ineichen ruft den Untergang des Passagierschiffs «Titanic» vor 100 Jahren in Erinnerung.


Am 15. April 1912 versank die «Titanic» im Atlantik. An Bord befanden sich zahlreiche Passagiere und Angestellte aus der Schweiz. Stefan Ineichen verknüpft ihre Geschichten mit dem Zeitgeschehen und den Ereignissen, welche die Schweiz und die Welt damals bewegten, und zeichnet ein faszinierendes Bild der Gesellschaft vor dem ersten Weltkrieg, das er mit zeitgenössischen Farbpostkarten illustriert. Der in Zürich lebende Autor, der als studierter Biologe leidenschaftlich historische Themen recherchiert,  gibt uns zusätzlich Einblick in seine Tätigkeit als freischaffender Stadtökologe.
Donnerstag, 26. Januar 2012, 20 Uhr, Pestalozzi Bibliothek Schwamendingen, Winterthurerstr. 531. Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.






Archiv 2011/12
Druckversion (pdf)Druckversion (pdf)
 a

Das Bücherjahr 2011


Daniela Binder, Buchhändlerin, Geschäftsführerin und Mitinhaberin der «Obergass Bücher» in Winterthur, präsentiert neue Bücher. In der Pause sind unsere Gäste zum Apéro eingeladen.Ein  Grossteil der rund 20 persönlichen Empfehlungen steht bereits am Abend für PBZ-Kunden zur Ausleihe bereit. Nehmen Sie Ihre Bibliothekskarte mit oder schenken Sie sich neu eine Jahresmitgliedschaft.
Donnerstag, 24. November, 19.30 Uhr, in der Pestalozzi-Bibliothek Schwamendingen. Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.






Archiv 2011/12
Druckversion (pdf)Druckversion (pdf)
 a

«Jetzt nicht die Wut verlieren» – Ingeborg Gleichauf liest aus ihrer Frisch-Biografie.


Identität, Lebensentwurf, der Ausbruch aus festgefahrenen Mustern und die Rolle, die jeder von seinen Mitmenschen zugewiesen bekommt, waren für Max Frisch zeitlebens zentrale Themen. Ob in den Romanen, den Tagebüchern oder den Theaterstücken – Frisch beschäftigte die Herausforderung, sein Leben immer neu zu entwerfen und selbst darüber zu bestimmen.
Ingeborg Gleichauf bietet eine beeindruckende Lebensgeschichte und Werkinterpretation und rekonstruiert insbesondere Frischs Stationen in Zürich, Rom und Berlin, seine Auseinandersetzungen mit seinen Freunden und seinen Geliebten, mit der Schweiz und der Politik.
Donnerstag, 8. September 2011, 20 Uhr, Pestalozzi Bibliothek Schwamendingen, Winterthurerstr. 531. Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.




Archiv 2011/12                    Druckversion (pdf)Druckversion (pdf)

Eine grosse Liebe, gelebt gegen die ganze Welt – Alex Capus liest aus seinem neuen Roman «Léon und Louise»


Die Geschichte von Léon und Louise beginnt im Ersten Weltkrieg an der Atlantikküste, wo die beiden sich begegnen, doch dann trennt sie ein Fliegerangriff mit Gewalt. Sie halten sich für tot, Léon heiratet, Louise geht ihren eigenen Weg – bis sie sich 1928 zufällig in der Métro in Paris wieder begegnen. Alex Capus erzählt mit wunderbarer Leichtigkeit und grosser Intensität von einer Liebe im Jahrhundert der grossen Kriege, von diesem Paar, das gegen alle Konventionen an seiner Liebe festhält und ein unerhört komisches Doppelleben führt.
Donnerstag, 16. Juni 2011, 20 Uhr, Pestalozzi Bibliothek Schwamendingen, Winterthurerstr. 531. Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.
 

Archiv 2011/12                    Druckversion (pdf)Druckversion (pdf)

Schulhaus Leutschenbach: Spitzenarchitektur und ihre Nutzung im Schulalltag


Die am 24. August 2009 bezogene Schulanlage zwischen Andreaspark und Kehrichtverbrennungsanlage findet in Architekturkreisen weltweit Aufmerksamkeit. Mike Critchley, Projektleiter der rund vierjährigen Bauphase, wird uns auf einer einstündigen Führung die Gründe dafür erläutern. Wie die auf modernste pädagogische Konzepte ausgerichtete Architektur von den Schwamendinger Schülerinnen und Schülern und den Lehrpersonen heute genutzt wird, erfahren wir im Anschluss an die Führung.
Donnerstag, 12. Mai 2011, 19.30 Uhr, Besammlung vor dem Haupteingang.
Aus organisatorischen Gründen ist eine telefonische Anmeldung notwendig:
Rita Ryffel, Tel. 044 822 17 90, Dienstag, 26. April und Dienstag, 3. Mai, jeweils von 17 bis 19 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Unkostenbeitrag für Nicht-Mitglieder Fr. 10.–
Fotos mit freundlicher Genehmigung von Walter Mair

Archiv 2011/12                    Druckversion (pdf)Druckversion (pdf)

«Streifzug durchs Leben» – ein literarisch-musikalisches Solo-Programm von und mit der Cellistin, Sängerin und Rezitatorin Vera Bauer.


Von der Unbill der Kindheit über die Rastlosigkeit des Liebens und Lebens bis hin zum abgeklärten Glück der späten Jahre... Vera Bauers «Streifzug durchs Leben» vereint literarisch-musikalische Perlen von Kurt Tucholsky, Wilhelm Busch, Bertolt Brecht, Mascha Kaléko, Joachim Ringelnatz u.a.. Eine ironisch-würzige Hommage an das Glück und die Missbill unseres Lebens.

Donnerstag, 7. April 2011, 20 Uhr, Cafeteria des Kirchgemeindehauses Schwamendingen, anschliessend an die Generalversammlung des Vereins Schwamendinger Bücherfreunde (Beginn der GV: 19.30 Uhr). Eintritt frei.



Archiv 2011/12
Druckversion (pdf)Druckversion (pdf)
 a

«Tauben fliegen auf» – Melinda Nadj Abonji liest aus ihrem preisgekrönten Roman.


Sowohl der Deutsche Buchpreis 2010 als auch der erst zum dritten Mal verliehene Schweizer Buchpreis wurden der in Zürich wohnhaften Schweizer Autorin für das zweite Buch ihrer noch jungen Karriere zugesprochen. Melinda Nadj Abonji stammt aus der autonomen serbischen Provinz Vojvodina, wo sie 1968 als Tochter ungarisch sprechender Eltern geboren wurde. Sie beschreibt die Einwanderungsgeschichte einer Familie aus dem Balkan, die sich in der Schweiz hocharbeitet, und zwar in einer «flirrenden Sprache, die ihr so leicht keiner nachmacht, weil sich erst dank ihr dem Leser erfahrbar macht, wie sich der Traum vom besseren Leben anfühlt.» (DIE ZEIT)
Donnerstag, 20. Januar 2011, 20 Uhr, Pestalozzi-Bibliothek Schwamendingen, Winterthurerstrasse 531. Eintritt Fr. 10.–, für SBF-Mitglieder frei.